Sanierungsberatung – Unternehmen in der Krise

Unternehmen in der Krise – Sanierungsberatung

Es ist wie im wahren Leben, es herrscht auch im Unternehmen nicht immer eitel Sonnenschein. Wenn sich Anzeichen einer Krise bemerkbar machen oder die Probleme anfangen, über den Kopf zu wachsen, dann ist guter Rat gefragt. Mit jedem Zögern, einer Unternehmenskrise entgegenzuwirken, schwinden die Möglichkeiten zum erfolgreichen Gegensteuern. Analysieren Sie schnell die Ursachen der Unternehmenskrise und entwickeln Sie erfolgversprechende Gegenstrategien. Am besten, Sie holen sich Hilfe von außerhalb. Externe Berater haben einen unverstellten Blick auf das Unternehmen, müssen keine Rücksicht auf Befindlichkeiten nehmen Die Sanierungsberatung verfolgt immer das Ziel, die Existenz des Unternehmens und der beteiligten Familienmitglieder zu sichern.

Warum geraten Unternehmen in die Krise?

Manch einer findet im Unternehmeralltag kaum noch Zeit, der unternehmerischen Fantasie freien Lauf zu lassen, moderne Entwicklungen aufzugreifen, neue Erfindungen und technische Innovationen in die aktuelle Produktpalette aufzunehmen. Einmal eingespielte Abläufe wurden seit langem nicht mehr hinterfragt. Ausufernde Bürokratie und unklare Zuständigkeiten machen ebenfalls das Unternehmen schwerfällig. Untersuchungen ergeben regelmäßig, dass die Unternehmenskrisen in der überwiegenden Zahl der Fälle hausgemacht sind.

Es gibt natürlich auch unvorhersehbare Gründe, die zur Krise im Unternehmen führen: Forderungsausfälle bei wichtigen Kunden, steigende Beschaffungskosten, Politische Ereignisse wie Sanktionen, geopolitische Konflikte, Wahlausgänge, schärfere Umweltauflagen, abrupte Politikwechsel wie der sofortige Ausstieg aus der Atomenergie 2011, Wirtschaftsskandale wie die Dieselaffäre in 2016, völlig neue Entwicklungen in Wissenschaft und Technik, Wetterkapriolen.

Wie erkennt man eine Krise im Unternehmen?

Die Mehrzahl der Unternehmenskrisen kommt nicht über Nacht, sondern schwelte schon längere Zeit im Unternehmen, oft unbemerkt oder ignoriert von der Geschäftsleitung.

Die Unternehmenskrise durchläuft Entwicklungsstadien bis es zur existentiellen Unternehmenskrise, also der Insolvenzgefahr, kommt. Die Strategiekrise wird allgemein hin als erstes Stadium der Unternehmenskrise angesehen. Hier steht der Geschäftsführung noch viel Handlungsspielraum zur Meisterung der Krise zur Verfügung. Die Strategiekrise ist nicht leicht zu erkennen, weil oft externe Entwicklungen in Politik und Wissenschaft, neuartige Produkte und Produktionsverfahren Auslöser für zunehmende wirtschaftliche Schwierigkeiten des Unternehmens sind, die perspektivisch zum Absatzeinbruch gewinnträchtiger Produkte und Dienstleistungen führen. Daran schließt sich die Erfolgskrise an, in der Umsatzeinbrüche und zunehmende Verluste am Eigenkapital zehren und zusätzliche Kreditaufnahmen erforderlich machen. Bis zur Liquiditätskrise ist es nicht mehr weit. Erste Maßnahmen zum Erhalt von Zahlungsaufschub, keine Verlängerung von Bankkrediten sind alarmierende Zeichen für die reale Gefahr der Zahlungsunfähigkeit.

Sanierungsberatung

Der verantwortungsvolle Unternehmer zeigt in der Krise wahre Größe und gesteht die Schieflage des Unternehmens ein. Er zögert nicht und holt sich zusätzlichen Expertenrat ins Unternehmen, um das Unternehmen schnellstens wieder auf Kurs zu bringen.

Die Erwartungshaltung an eine Sanierungsberatung ist hoch. Der langfristige Fortbestand des Unternehmens und der weitgehende Erhalt aller Unternehmensteile sind regelmäßig die Hauptziele.

Die eingehende Unternehmensanalyse führt Ihnen die tatsächliche wirtschaftliche Situation. Vor Augen. Die Stärken-Schwäche-Analyse (SWOT-Analyse) liefert weitere Informationen zur Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und zu den Krisenursachen. Die wesentlichen Ursachen für die Unternehmenskrise werden gemeinsam besprochen. Anschließend wird ein Sanierungskonzept für das Unternehmen erarbeitet. Ziel ist es, die Krisenursachen zu beseitigen, eine ausreichende Rentabilität des Unternehmens wieder zu erreichen und die Kapitaldienstfähigkeit des Unternehmens wieder herzustellen.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines individuellen Risikomanagementsystem für Ihr Unternehmen.

Sanierungsgutachten nach IDW S6

Die gestiegenen gesetzlichen Anforderungen an Banken hinsichtlich Risikovorsorge und Risikomanagement hat zur Folge, dass immer mehr Banken ein Sanierungsgutachten nach dem IDW-Standard S6 verlangen. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat ein standardisiertes Sanierungskonzept erarbeitet, dass die Anforderungen an ein Sanierungskonzept unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes hinsichtlich der Qualität von Sanierungsgutachten beinhalten:

  • Analyse der Unternehmenslage
  • Feststellung des Krisenstadiums
  • Analyse der Krisenursachen
  • Aussagen zur Unternehmensfortführung (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung)
  • Leitbild des sanierten Unternehmens, an dem sich die Neuausrichtung orientiert
  • Maßnahmen zur Bewältigung der Unternehmenskrise
  • Integrierte Sanierungsplanung mit Darstellung der Problem- und Verlustbereiche, der Maßnahmeneffekte

Unsere Leistung zur Sanierungsberatung

  • Sanierungsberatung
  • Beratung zur Restrukturierung
  • Erarbeitung maßgeschneiderter Sanierungspläne
  • Erstellung von Sanierungsgutachten nach IDW -Standard
  • Neuordnung der Finanzen – integrierte Finanzplanung, Liquiditätsplanung
  • Vorbereitung und Begleitung von Bankgesprächen
  • Beratung und Einrichtung zu Controlling- und Risikomanagementsystemen
  • Unternehmensverkauf aus Krisensituationen
  • Insolvenzberatung
 
aswr-psau 2018-10-22 wid-103 drtm-bns 2018-10-22
schließen ×
ASWR Steuerberatungsgesellschaft

Direktkontakt zu unseren Standorten


ASWR LANDSHUT
Ottostraße 15
84030 Landshut
Tel: +49 8 71 | 96 59 99-0
Fax: +49 8 71 | 96 59 99-10
landshut@aswr.de
ASWR REGENSBURG
Prinz-Ludwig-Straße 11
93055 Regensburg
Tel: +49 9 41 | 60 36 50
Fax: +49 9 41 | 60 36 525
regensburg@aswr.de
ASWR WÖSNER & ASEN
Vornholzstraße 48
94036 Passau
Tel: +49 8 51 | 37 93 49-00
Fax: +49 8 51 | 37 93 49-20
woesner-asen@aswr.de
ASWR STRAUBINGER & FUCHS
Marktplatz 17
94496 Ortenburg
Tel: +49 85 42 | 89 83 25-0
ortenburg@aswr.de
ASWR STRAUBINGER & FUCHS
Leopoldstraße 8
94032 Passau
Tel: +49 8 51 | 95 97 5-0
Fax: +49 8 51 | 95 97 5-20
passau@aswr.de
ASWR STRAUBINGER & FUCHS
Bahnhofstraße 61
94469 Deggendorf
Tel: +49 9 91 | 37 01 9-0
Fax: +49 9 91 | 37 01 9-30
deggendorf@aswr.de